RPV

Ruhpoldinger Pferdesportverein e.V.
 

Herzlich Willkommen beim Ruhpoldinger Pferdesportverein e.V.,

 

am 14. Februar 1968 wurde der Ruhpoldinger Pferdesportverein e.V. (RPV) von einer Gruppe enthusiastischer Pferdefreunde gegründet und im Vereinsregister des Amtsgerichts Traunstein unter VR 108 eingetragen. Bis Ende der 80-iger Jahre gehörten zum Verein 3 Höfe:  der Reiterhof Zell, der 1990 den Reitbetrieb einstellte, der Brucktaler Hof in Siegsdorf-Scharam, der bis heute im Besitz der Familie Pousette ist und 1986 einen eigenen Verein gründete und der Gestütshof Brendlberg.                  

Ein illustrer Kreis aus Ruhpoldinger Honoratioren bildete den ersten Vorstand des Vereins: Leonhard Schmucker, Landrat, später gefolgt von Friedrich Kleinecke, Kaufmann und Monsignore Roman Friesinger, Pfarrer in Ruhpolding.

1987 wurde Stephanie Kleinecke-Sauter zur 1. Vorstandsvorsitzenden gewählt. Diese Position hält sie bis heute unverändert inne.

Zweck des Vereins ist es laut seinem Satzungszweck, den Reitsport zu pflegen, den Georgiritt zu fördern und Kinder und Jugendliche im Reiten auszubilden und zu betreuen. Federführend dabei war seit jeher der Gestütshof Brendlberg. Er wurde im Jahr 1965 von Friedrich Kleinecke erworben, der das landwirtschaftliche Anwesen in einen Gestütshof mit Ausbildungsbetrieb umwandelte. Schon damals gab es auf dem Brendlberg sowohl Islandpferde als auch Großpferde, die im Reitunterricht je nach Lust und Können eingesetzt wurden. Im Jahr 1969 wurde die Reithalle (damals noch mit geringeren Maßen) errichtet. Stephanie Kleinecke-Sauter leitet den Gestütshof Brendlberg nunmehr seit 40 Jahren.

Mehr Informationen über den Verein findet ihr in der Vereinschronik ...